Anzeige

Spritzgebäck Rezept

Spritzgebäck einfach selbst machen

Bei unserem Spritzgebäck-Rezept erfahren Sie kurz und klar formuliert, wie Sie köstliches Spritzgebäck selbst backen können. Um Spritzgebäck zu backen, müssen Sie kein erstklassiger Bäcker oder Konditor sein. Sie benötigen ausschließlich etwas Geschick, Geduld, herkömmliche Küchenwerkzeuge (wichtig: Spritzbeutel wird benötigt!) und Zutaten- Das alles, zusammen mit diesem Spritzgebäck-Rezept, führt Sie sicherlich zum Erfolg beim Selberbacken von Spritzgebäck.

Lieber mal leckeres Spritzgebäck selber backen, als trockene Kekse aus der Dose vom Supermarkt kaufen!

Spritzgebäck wird aus Mürbeteig gemacht – stimmt das?

Ja. Spritzgebäck wird zwar aus Mürbeteig gemacht, lässt sich aber nicht wie herkömmlicher Mürbeteig verarbeiten. Üblicherweise lässt sich Mürbeteig sehr gut kneten – der Mürbeteig von Spritzgebäck allerdings nicht. Denn beim Spritzgebäck kommt sehr viel Milch hinzu, so dass der Teig nicht knetbar bleibt. Wenn man Spritzgebäck allerdings auf der Zunge zergehen lässt, schmeckt man allerdings das Mürbe heraus.

Kleiner Tipp für die Verarbeitung des Teigs

Wie Sie soeben erfahren haben, ist der Mürbeteig vom Spritzgebäck aufgrund des hohen Milchanteils nicht knetbar. Daher empfiehlt es sich, den Handrührer mit geeigneten Stäben zu verwenden. Da der fertig gerührte Teig sehr weich ist, rollt man den Spritzgebäck-Teig auch nicht aus – man spritzt ihn einfach wie Baiser oder Buttercreme.

Spritzgebäck-Rezept (ausführliche Anleitung)

Zutaten

  • 200 g Butter (weich)
  • 100 g Zucker (weiß)
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 10-12 EL Milch

Zubereitung von Spritzgebäck

Mischen Sie die Butter mit dem Ei, dem Zucker und zunächst 10 EL Milch. Rühren Sie alles zu einer schaumigen Masse.

Geben Sie nun die Speisestärke und das Mehl hinzu. Achten Sie darauf, nicht zu lange zu rühren, sonst wird das Mehl klebrig. Anschließend ca. 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Überprüfen Sie nun die Konsistenz des Spritzgebäck-Teigs. Sollte der Teig zu fest sein, können Sie etwas Milch hinzugeben und kurz unterrühren.

Geben Sie den Teig aus diesem Spritzgebäck-Rezept nun in einen Spritzbeutel (alternativ eignet sich auf die Deko Queen oder der Deko-Füller) mit klassischer Sterntülle und spritzen Sie das Spritzgebäck auf das gefettete Backblech.

10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 190 °C backen, etwas abkühlen lassen und noch handwarm-frisch genießen.

Zusätzliche Tipps für die Zubereitung

Fertig aus der Dose gibt es tolle Variationen von Spritzgebäck – das können Sie auch. Verzieren Sie Ihr Spritzgebäck doch einmal mit Früchten oder bestreichen Sie es mit feiner Glasur. Auch der Einsatz von Buttercreme oder Kuvertüre lohnt sich bei Spritzgebäck (z.B. als Tauchglasur). Achten Sie nur darauf, dass Sie nur Zutaten zum Verzieren verwenden, die 10 Minuten backfest sind. Ansonsten zwischendurch oder nach dem Backen auftragen. Sie können auch feinste Zuckerstreusel zusammen mit der Glasur auftragen – ideal für saisonales Spritzgebäck! Wenn Sie flüssige Kuvertüre satt auf einen Spritzgebäck-Taler auftragen und einen zweiten Taler aufdrücken, haben Sie ein Spritzgebäck-Sandwich! Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Viel Spaß beim Backen!

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Backen des kinderleichten Spritzgebaeck-Rezepts. Probieren Sie doch mal andere Backrezepte aus. Weitere leckere Backrezepte gibt es auf Backekuchen.de.

Ihr www.spritzgebaeck-rezept.de

Empfehlung